vergöttern
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·göt·tern, Präteritum: ver·göt·ter·te, Partizip II: ver·göt·tert
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈɡœtɐn]
Bedeutungen:
[1] mehr als gewöhnlich, extrem stark (abgöttisch) lieben und verehren
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Substantiv Gott mit dem Derivatem ver-
Beispiele:
[1] „Ich vergötterte sie, und ihr Mann vergötterte sie auch. Nie duldete er, dass jemand etwas Schlechtes über sie sagte oder es an Respekt mangeln ließ.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch