verhindern
Verb:

Worttrennung:
ver·hin·dern, Präteritum: ver·hin·der·te, Partizip II: ver·hin·dert
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈhɪndɐn]
Bedeutungen:
[1] transitiv: bewirken, dass etwas nicht geschieht oder dass jemand etwas nicht tun kann
Herkunft:
althochdeutsch: farhintarjan (firhindran, uirhinteren) „einen, etwas hinter sich schieben“, mittelhochdeutsch: verhindern „einen zurückhalten, etwas in der Ausführung stören“
strukturell: Ableitung von hindern mit dem Präfix ver-
Synonyme:
[1] unterbinden
Gegenwörter:
[1] fördern, unterstützen
Beispiele:
[1] Wie kann man Unfälle verhindern?
[1] „Sowohl im Deutschen Reich wie auch in Großbritannien lehnten führende Finanzmagnaten wie Warburg und Rothschild Krieg deshalb strikt ab, ja versuchten ihn mitunter sogar aktiv zu verhindern.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch