verjubeln
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·ju·beln, Präteritum: ver·ju·bel·te, Partizip II: ver·ju·belt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈjuːbl̩n]
Bedeutungen:
[1] transitiv, umgangssprachlich: sein Geld, Vermögen, Erbe oder Ähnliches leichtsinnig, planlos, in großem Stil zum eigenen Vergnügen aufbrauchen
Herkunft:
Ableitung zum Verb jubeln mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ver-
Synonyme:
[1] durchbringen, veraasen, verbraten, vergeuden, verjuxen, verplempern, verprassen, verpulvern, verschleudern
Beispiele:
[1] „Zwei Jugendliche haben im Darknet falsche 50-Euro-Scheine bestellt und diese in Münchner Diskotheken und Restaurants verjubelt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch