vermischen
Verb:


Anmerkung zur Konjugation:

Die konjugierte Form „du vermischt“ ist in Österreich zulässig, da gemäß dem Österreichischen Wörterbuch bei Verben mit dem Stammauslaut …sch „auch die Endung -t (ohne vorangehendes s) korrekt“ ist. Diese Ausdrucksweise wird jedoch auch im gesamten deutschen Sprachgebiet umgangssprachlich verwendet.
Worttrennung:
ver·mi·schen, Präteritum: ver·misch·te, Partizip II: ver·mischt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈmɪʃn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas durcheinander bringen
[2] zwei oder mehr Substanzen so verrühren, dass ein Brei oder eine neue Masse entsteht
Herkunft:
Ableitung zum Verb mischen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ver- (Präfix)
Synonyme:
[2] vermengen, verrühren
Gegenwörter:
[1] etwas ordnen
[2] trennen
Beispiele:
[1] Sie vermischte das Gesagte.
[1] Bei der Vernehmung vermischte die Zeugin tatsächlich Geschehenes mit Erdachtem.
[2] Wenn man Puddingpulver mit Milch oder Wasser vermischt, erhält man Pudding.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch