vermissen
Verb:

Worttrennung:
ver·mis·sen, Präteritum: ver·miss·te, Partizip II: ver·misst
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈmɪsn̩]
Bedeutungen:
[1] feststellen, wahrnehmen, dass jemand oder etwas fehlt
[2] bedauern, darunter leiden, dass jemand oder etwas fehlt
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs missen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ver-
Synonyme:
[1] ermangeln, missen
[2] entbehren, sich sehnen (nach), verlangen (nach)
Beispiele:
[1] Ich vermisse den alten Spaten.
[2] Ich vermisse dich.
[2] „Die vielen Windräder seiner ostfriesischen Heimat vermisse er, bekannte er unlängst.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch