verneinen
Verb:

Worttrennung:
ver·nei·nen, Präteritum: ver·nein·te, Partizip II: ver·neint
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈnaɪ̯nən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: eine Frage mit Nein beantworten
[2] transitiv: etwas ablehnen, die Zustimmung zu etwas verweigern
Herkunft:
Derivation (Ableitung) vom Adverb nein durch Konversion mit dem Präfix ver-
Synonyme:
[2] ablehnen, negieren
Gegenwörter:
[1] bejahen
Beispiele:
[1] Er verneinte die Frage ohne zu zögern.
[1] „Die Frage, ob eine Zusammenrottung vorlag, muß verneint werden.“
[2] Er verneint Gewalt in allen Formen.
[2] Ich bin der Geist, der stets verneint!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.068
Deutsch Wörterbuch