verpacken
Verb:

Worttrennung:
ver·pa·cken, Präteritum: ver·pack·te, Partizip II: ver·packt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈpakn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas zum Transport so in etwas einwickeln oder hineinlegen, dass es vor Transportschäden geschützt ist
[2] etwas zum längeren Lagern in etwas unterbringen, wodurch es vor Schäden und Verschmutzung geschützt ist
[3] etwas, das passiert ist, psychisch ertragen und aushalten können
[4] jemanden gegen die Kälte dick mit Kleidung umhüllen
Gegenwörter:
[1] auspacken, auswickeln
[2] auspacken, herausholen
Beispiele:
[1] Vor dem Umzug verpackte er die in Seidenpapier gehüllten Statuetten in große Schachteln.
[1] Die neue Verpackungsmaschine verpackt 1000 Portionen in der Stunde.
[2] Wir verpacken die überzähligen Möbel erstmal in Container, die wir dann bei einer Spedition einlagern.
[3] Und, wie verpackst du die Trennung von deiner Frau?
[4] Der kleine Junge war so dick in Thermohose und Annorak verpackt, dass er nur unbeholfen laufen konnte.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch