verrühren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·rüh·ren, Präteritum: ver·rühr·te, Partizip II: ver·rührt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈʁyːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: (mit Hilfe eines Geräts, zum Beispiel eines Löffels) miteinander vermengen, so dass aus einzelnen Stoffen eine gleichförmige Masse entsteht
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb rühren mit dem Derivatem ver-
Beispiele:
[1] Verrühren Sie das Eigelb mit dem Zucker, bis eine helle, klumpenfreie Creme entsteht.
[1] „Es ist daher nicht angängig, etwa Öl und Bindemittel bloß mit dem Spachtel zu verrühren, weil dabei niemals vollkommene Benetzung jedes Pigmentteilchens, niemals Auflösung der Sekundärteilchen erfolgen kann.“
[1] „Statt sie alle in einen Topf zu werfen und zu einem Einheitsbrei zu verrühren, werde ich versuchen, sie zu verdeutlichen, indem ich sie in einem bequemen Frage-und- Antwort-Prozess voneinander trenne.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch