verreißen
Verb:

Worttrennung:
ver·rei·ßen, Präteritum: ver·riss, Partizip II: ver·ris·sen
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈʁaɪ̯sn̩]
Bedeutungen:
[1] eine sehr harte, vernichtende Kritik üben
[2] das Steuer eines Fahrzeugs ruckartig herumreißen, sodass eine (unerwünschte) starke Richtungsänderung erfolgt
[3] regional, süddeutsch: zerreißen, in Stücke reißen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb reißen mit dem Derivatem ver-
Synonyme:
[1] auseinandernehmen, kein gutes Haar an etwas lassen
[3] zerreißen, zerfetzen
Gegenwörter:
[1] loben
Beispiele:
[1] Die gestrige Aufführung wurde von sämtlichen Kritikern verrissen.
[2] Sie erschrak, verriss das Steuer und kam so von der Fahrbahn ab.
[3] Wenn du zu viel Luft reinpumpst, verreißt es den Ballon.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch