verschiffen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·schif·fen, Präteritum: ver·schiff·te, Partizip II: ver·schifft
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈʃɪfn̩]
Bedeutungen:
[1] mit einem Wasserfahrzeug/Schiff auf die Reise schicken
[2] umgangssprachlich, salopp: mit Urin bespritzen (beim Urinieren/Schiffen verunreinigen)
[3] umgangssprachlich, salopp: ohne große Erklärung den Ort verlassen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb schiffen mit dem Derivatem ver-
Beispiele:
[1] Die Waren wurden meist aus niederländischen Häfen verschifft.
[1] „Nach der Landung auf Hulhule, der Flughafeninsel von Malé, nahm uns ein Beauftragter unseres Hotels in Empfang und verschiffte uns mit einem der Zubringer-Dhonis in Richtung Hauptstadtinsel.“
[3] Verschiff dich!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch