versilbern
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·sil·bern, Präteritum: ver·sil·ber·te, Partizip II: ver·sil·bert
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈzɪlbɐn]
Bedeutungen:
[1] mit eine metallenen Schicht (aus Silber) überziehen
[2] zu Geld machen; auch unter Wert oder an nicht professionelle Abnehmer verkaufen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Substantiv Silber mit dem Derivatem ver-
Beispiele:
[1] Das Besteck ist nicht aus reinem Silber, es ist nur versilbert.
[1] „Und wie sahen wir gleich am ersten Abend diesen unvergleichlichen Markusplatz! Gegen neun Uhr ging hinter dem Campanile, dem freistehenden Glockenthurme, der volle Mond auf, versilberte die Kuppeln der Markuskirche und den ganzen Platz, der abgeschlossen ist wie ein Saal.“
[2] „Inzwischen war Wagner das Geld ausgegangen. Er versilberte den Goldring, den er von Apel zum Dank für die >Columbus<-Ouvertüre bekommen hatte, und fuhr dann über Würzburg, Frankfurt nach Wiesbaden und weiter nach Magdeburg.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch