versorgen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·sor·gen, Präteritum: ver·sorg·te, Partizip II: ver·sorgt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈzɔʁɡn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemandem oder einer Sache Nötiges zuführen
[2] transitiv: dafür sorgen, dass jemand die nötige Pflege bekommt
[3] transitiv: etwas verstauen
Synonyme:
[1] beliefern
[2] sich (um jemanden) kümmern
[3] wegräumen, unterbringen
Gegenwörter:
[1] entsorgen
Beispiele:
[1] Dieses Rohr versorgt ganz Europa mit russischem Öl.
[1] „Zwei Blockheizkraftwerke wandeln das Biogas in Strom um; die Menge reicht aus, um rund 4000 Haushalte permanent zu versorgen.
[2] „Ida versorgte ihn, brachte ihm Brühe, kühlte ihm mit feuchten Tüchern die Stirn.“
[3] Der Soldat versorgt seine Ausrüstung im Rucksack.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.011
Deutsch Wörterbuch