verspritzen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·sprit·zen, Präteritum: ver·spritz·te, Partizip II: ver·spritzt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈʃpʁɪt͡sn̩]
Bedeutungen:
[1] Flüssigkeit in Tropfen/Tröpfchen oder einem Strahl (durch die Luft) verteilen
[2] durch den Vorgang des Spritzens verarbeiten/verbrauchen
[3] durch Tropfen (Spritzer) verdrecken
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb spritzen mit dem Derivatem ver-
Beispiele:
[1] Verspritz doch einfach etwas Parfum im Raum!
[1] Beim Husten verspritzt er Sekrettröpfchen mit Bazillen.
[1] „[…] eine bösartige Frau, die keine Gelegenheit auslässt, Gift zu verspritzen in Form von ätzenden Beleidigungen und Wutausbrüchen.“
[2] Das Fluid fließt schneller nach, als es die Spritze zu verspritzen vermag.
[3] Die Tagesdecke ist mit Blut verspritzt.
Redewendungen:
Gift verspritzen, sein Blut verspritzen, Tinte verspritzen



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.031
Deutsch Wörterbuch