verständnisvoll
Adjektiv:

Worttrennung:
ver·ständ·nis·voll, Komparativ: ver·ständ·nis·vol·ler, Superlativ: am ver·ständ·nis·volls·ten
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈʃtɛntnɪsfɔl]
Bedeutungen:
[1] Verständnis und Einsicht zeigend
Synonyme:
[1] einfühlend, einsichtig, tolerant, verständig, verstehend
Gegenwörter:
[1] verständnislos
Beispiele:
[1] „Die Kaiserin Mentewab glaubte daher, dass er sich ihrer Lage gegenüber verständnisvoll zeigen würde.“
[1] „Sich in den anderen hineinversetzen, verständnisvoll und höflich sein – nur wenn alle auf Kuschelkurs sind, klappt auch die Zusammenarbeit, lautet das Credo.“
[1] „[…] Sie war so verständnisvoll, dass sie sich als Erste entschuldigte, selbst wenn ich falsch gelegen hatte. Ihre Liebe war wie der Himmel auf Erden für mich.“
[1] Wenn eine Politikerin Gefühle zeigt, kompromissbereit und verständnisvoll handelt, gilt sie als zu weich und daher unfähig für den Job. Handelt sie dagegen wie ein Mann, gilt sie als kompetent, aber berechnend, zickig und kalt.
[1] „Er ist ein gleichermaßen wortkarger wie liebenswerter Mensch, immer verständnisvoll und immer für andere da.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch