verstecken
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·ste·cken, Präteritum: ver·steck·te, Partizip II: ver·steckt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈʃtɛkn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, reflexiv: sich oder jemand anderen oder etwas an einen Ort bringen, der anderen nicht bekannt ist, wo man oder es nicht gesehen wird
Herkunft:
Derivation (Ableitung) vom Verb stecken mit dem Präfix ver-
Synonyme:
[1] verbergen
Beispiele:
[1] Zu Ostern werden bemalte Eier und kleine Geschenke versteckt.
[1] Wo hast du denn mein Notizbuch schon wieder versteckt?
[1] Mit deinen Fremdsprachenkenntnissen brauchst du dich nun wirklich nicht zu verstecken.
[1] „Kein Fürst, aber auch kein anderer Mensch, der sich mitverantwortlich gemacht hat, darf sich hinter der Ausflucht verstecken, er habe es nicht gewußt.“
[1] „Die engschäftige Uniform versteckte er im Kegelschub.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.119
Deutsch Wörterbuch