vertretbar
Adjektiv:

Worttrennung:
ver·tret·bar, Komparativ: ver·tret·ba·rer, Superlativ: ver·tret·bars·ten
Aussprache:
IPA [ˌfɛɐ̯ˈtʁeːtˌbaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] verantwortbar, vermittelbar
Herkunft:
Ableitung des Adjektivs zum Stamm des Verbs vertreten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -bar
Synonyme:
[1] verantwortbar, vermittelbar
Gegenwörter:
[1] unvertretbar
Beispiele:
[1] „Der neue Liberalismus jedenfalls, der heute vertretbar ist, und den ich mit meinen Freunden vertrete, fordert einen starken Staat, einen Staat oberhalb der Wirtschaft, oberhalb der Interessenten, da, wo er hingehört. Und mit diesem Bekenntnis zum starken Staat im Interesse liberaler Wirtschaftspolitik und zu liberaler Wirtschaftspolitik im Interesse eines starken Staates – denn das bedingt sich gegenseitig, mit diesem Bekenntnis lassen Sie mich schließen.“
[1] „Die Gefangenen setzen sich untereinander auseinander, zumindest in dem Rahmen, der vertretbar ist.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch