verwaist
Adjektiv:

Worttrennung:
ver·waist, Komparativ: ver·wais·ter, Superlativ: am ver·wais·tes·ten
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈvaɪ̯st]
Bedeutungen:
[1] eine Eigenschaft eines Platzes oder eines Ortes, der von Menschen verlassen wurde / der ohne Menschen ist
[2] der Zustand einer Person, deren Eltern verstorben sind; wird synonym auch bei Tieren benutzt
Herkunft:
Derivation des Verbs verwaisen zum Adjektiv
Synonyme:
[1] menschenleer
[2] elternlos, ohne Eltern
Beispiele:
[1] Nach den großen Dürren in den USA in den 30ern, der "Dust Bowl", gab es viele verwaiste Farmen in den USA.
[1] Der islamistische Terror vom Freitag und seine Folgen: In Tunesien sind die Strände verwaist, […]
[1] […] die Bauherren haben die Immobilie erst nach Wertsteigerung auf den Markt gebracht, um selbst die Gewinne einzustreichen. So findet man mittlerweile in ganz China Hochhaussiedlungen, die verwaist in der Landschaft stehen.
[1] Nach der Rücktrittsankündigung des Papstes herrscht im Vatikan Atemlosigkeit. Die Vorbereitungen für die Wahl des Nachfolgers von Benedikt XVI. sind angelaufen. Die Zeit des "verwaisten Stuhls" ist strikt geregelt.
[1] Wenn er also, wie an diesem Samstag, mit einem bedächtigen Gefühl in seinem Magen in den Tag startete, dann war klar, dass etwas nicht stimmen konnte. Und in der Tat: Der Kaffee schmeckte nicht, der Kühlschrank schien noch verwaister zu sein, als er es eh immer war, […]
[2] Nach dem Krieg war klar, dass Hunderttausende Kinder verwaist sein würden.
[2] Die verwaisten Kinder aidskranker Mütter und Väter sind eine südafrikanische Tragödie.
[2] Keiner, der den jungen Du Yuesheng an diesem Abend zu Gesicht bekommt, würde vermuten, dass dieser Taugenichts, 1887 in Armut geboren und früh verwaist, weder des Lesens noch des Schreibens mächtig, einst der berühmteste Gangster sein wird, den China je gesehen hat – ein Gangster, der in die höchsten gesellschaftlichen Schichten aufsteigen und großen politischen Einfluss erlangen wird.
[2] „Zuspruch sucht der verwaiste König bei Günstlingen.“
[2] Sie retteten den verwaisten Vogel, den sie unter dem Nest gefunden hatten, und zogen ihn groß.
Übersetzungen: Partizip II: Worttrennung:
ver·waist
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈvaɪ̯st]
Grammatische Merkmale: Konjugierte Form: Worttrennung:
ver·waist
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈvaɪ̯st]
Grammatische Merkmale:
  • 2. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs verwaisen
  • 3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs verwaisen
  • 2. Person Plural Indikativ Präsens Aktiv des Verbs verwaisen
  • 2. Person Plural Imperativ Präsens Aktiv des Verbs verwaisen



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch