verzögert
Adjektiv:

Worttrennung:
ver·zö·gert, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈt͡søːɡɐt]
Bedeutungen:
[1] später geschehen, als erwartet oder vorgesehen; unplanmäßig spät
Herkunft:
Derivation des Verbs verzögern zum Adjektiv
Synonyme:
[1] säumig, unpünktlich, verspätet
Gegenwörter:
[1] pünktlich
[1] verfrüht, vorzeitig
Beispiele:
[1] Wegen der stark verzögerten Baufertigstellung beim neuen Berliner Flughafen machen sich Aufsichtsrat und Unternehmen komplett lächerlich.
[1] Ein Virus, das sonst nur Algen befällt, sorgt beim Menschen für eine verzögerte Verarbeitung von visuellen Eindrücken.
[1] Die EU-Kommission hat die verzögerte Rettung von knapp 30 im Mittelmeer treibenden afrikanischen Flüchtlingen verurteilt. Jedes Schiff habe die Pflicht, Leben zu retten, erklärte der Sprecher von EU-Innenkommissar Franco Frattini am Dienstag (29.5.07) in Brüssel.
[1] Den Anschluss von Windparks in der Nordsee bekommt Siemens nicht hin, die verzögerte Lieferung der ICE-Züge an die Deutsche Bahn kostet den Elektrokonzern 116 Millionen Euro. [Der Vorstandsvorsitzende] Löscher konterte nun Vorwürfe, das Unternehmen beherrsche keine Großprojekte. Siemens setze derzeit 1500 Großaufträge mit einem Gesamtvolumen von 100 Milliarden Euro um.
Übersetzungen: Partizip II: Worttrennung:
ver·zö·gert
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈt͡søːɡɐt]
Grammatische Merkmale: Konjugierte Form: Worttrennung:
ver·zö·gert
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈt͡søːɡɐt]
Grammatische Merkmale:
  • 3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs verzögern
  • 2. Person Plural Indikativ Präsens Aktiv des Verbs verzögern
  • 2. Person Plural Imperativ Präsens Aktiv des Verbs verzögern



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch