verziehen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·zie·hen, Präteritum: ver·zog, Partizip II: ver·zo·gen
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈt͡siːən]
Bedeutungen:
[1] reflexiv: aus der Form geraten
[2] transitiv: bewirken, dass etwas aus der Form kommt
[3] intransitiv: seinen Wohnsitz an einen anderen Ort verlegen
[4] reflexiv sich verziehen: verschwinden
[5] veraltet, reflexiv: sich verziehen: sich verzögern
[6] transitiv: durch fehlende Strenge Fehler bei der Kindererziehung machen
[7] gärtnerisch, transitiv: Pflanzen vereinzeln
[8] sportlich, transitiv: einen Ball auf eine falsche Bahn bringen
[9] architektonisch, transitiv: eine Änderung in der Laufrichtung einer Treppe bewirken, indem einige oder alle Stufen einseitig schmaler angelegt werden, als auf der anderen Seite; einen Schornstein geneigt verlaufen lassen
[10] schwäbisch: etwas ziehen können, weil es nicht zu schwer ist
Herkunft:
althochdeutsch: verziohan > mittelhochdeutsch: verziehen
Synonyme:
[1] verzerren
[3] fortziehen, wegziehen, umziehen
Gegenwörter:
[3] bleiben
Beispiele:
[1] Die Möbel standen im Freien und haben sich total verzogen.
[2] Der Wind verzog das Dach.
[3] Laut Meldezettel waren meine Eltern schon verzogen.
[4] Sag ihnen, ich mag sie hier nicht mehr sehen, sie sollen sich verziehen.
[4] Als sich der Rauch verzogen hatte, war das Ausmaß des Schadens klar.
[5] Die Hilfe kam zu spät, sie hat sich verzogen.
[6] Der Lausbub war schlimm und verzogen.
[7] Alle Jungpflanzen verzieht man am besten in einer Reihe.
[8] Der Stürmer hat den Ball ins Aus verzogen.
[9] Um die Treppe platzsparend in dem kleinen Gebäude unterbringen zu können, wurde sie verzogen. Der Schornstein wurde im Dachgeschoß verzogen, um ihn zwischen den Sparren durch die Dachhaut führen zu können.
[10] Der Wagen war so schwer beladen, dass 2 Ochsen ihn nicht verziehen konnten.
Redewendungen:
keine Miene verziehen
ohne eine Miene zu verziehen
Übersetzungen: Konjugierte Form: Worttrennung:
ver·zie·hen
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈt͡siːən]
Grammatische Merkmale:
  • 1. Person Plural Indikativ Präteritum Aktiv des Verbs verzeihen
  • 3. Person Plural Indikativ Präteritum Aktiv des Verbs verzeihen
Partizip II: Worttrennung:
ver·zie·hen
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈt͡siːən]
Grammatische Merkmale:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.098
Deutsch Wörterbuch