vielfältig
Adjektiv:

Worttrennung:
viel·fäl·tig, Komparativ: viel·fäl·ti·ger, Superlativ: am viel·fäl·tigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈfiːlˌfɛltɪç], [ˈfiːlˌfɛltɪk]
Bedeutungen:
[1] in verschiedenen Arten und Weisen, mit vielen Seiten, vielen Aspekten, vielen Facetten, vielen Varianten
Herkunft:
Ableitung von Vielfalt mit dem Ableitungsmorphem -ig sowie zusätzlicher Umlautung
Synonyme:
[1] facettenreich, fassettenreich, mannigfaltig, variantenreich, vielseitig, vielschichtig; übertragen: bunt, farbenfroh, farbenreich, multispektral
Gegenwörter:
[1] arm, einheitlich, einseitig, gleich, uniform
Beispiele:
[1] „Ganztagsschulen, in denen Kinder vielfältige Lernerfahrungen sammeln, Phasen der An- und Entspannung erleben, mit ihren Mitschüler sozial interagieren können, seien eine geeignete Form, die Folgen der demografischen Entwicklung abzufedern.“
[1] „Das Material erlaubt aber in jedem Falle mehr als eine Deutung oder enthält mehr als ein Bewertungskriterium, ist also mehrdimensional und mehrperspektivisch angelegt und enthält eindeutige aber vielfältige Schlussfolgerungen.“
[1] „Bergerlebnisse im Zillertal lassen sich auf vielfältige Weise zelebrieren. Beispielsweise beim Klettern, […].“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch