vollbringen
Verb:

Worttrennung:
voll·brin·gen, Präteritum: voll·brach·te, Partizip II: voll·bracht
Aussprache:
IPA [fɔlˈbʁɪŋən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: zu einem Abschluss bringen
Herkunft:
aus dem Verb bringen und dem Adjektiv voll
Gegenwörter:
[1] anfangen
Beispiele:
[1] Es ist vollbracht! Das Zelt steht!
[1] Ich kann keine Wunder vollbringen, aber helfen kann ich natürlich.
[1] „Selbst wenn man dabei nicht mehr als einen schlechten Schuh vollbrächte, so vollbrächte man doch einen Schuh.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.114
Deutsch Wörterbuch