von keiner Kultur beleckt sein
Redewendung, Geflügeltes Wort: Worttrennung:
von kei·ner Kul·tur be·leckt sein
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: roh, ungebildet, unkultiviert sein
Herkunft:
[1] Die Redewendung entstammt Goethes Faust, wo es in Originalschreibweise in Vers 2495f. heißt:
„Auch die Cultur, die alle Welt beleckt,
Hat auf den Teufel sich erstreckt;“
Gegenwörter:
[1] Redewendungen mit der Bedeutung gebildet, klug, kultiviert sein:
  • einen weiten Horizont haben
  • von der Kultur beleckt sein
Beispiele:
[1] „Wenn man wie du von keiner Kultur beleckt ist, ist es völlig egal, ob man nach Athen oder nach Mallorca fliegt.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.097
Deutsch Wörterbuch