vorankommen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
vo·r·an·kom·men, Präteritum: kam vo·r·an, Partizip II: vo·r·an·ge·kom·men
Aussprache:
IPA [foˈʁanˌkɔmən]
Bedeutungen:
[1] auf einem Weg weiterkommen, vorwärtskommen
[2] sich weiterentwickeln, Fortschritte machen
Herkunft:
zusammengesetzt aus voran und kommen
Beispiele:
[1] Das Kreuzfahrtschiff kommt auf seinem Weg nach New York voran.
[2] Die Bergungsarbeiten kommen langsam voran.
Übersetzungen:
Vorankommen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Vor·an·kom·men, kein Plural
Aussprache:
IPA [foˈʁanˌkɔmən]
Bedeutungen:
[1] das Weiterkommen, das vorwärts kommen
Herkunft:
Nominalisierung von vorankommen, welches wiederum aus dem Adverb voran und dem Verb kommen besteht
Beispiele:
[1] „Unter den Professorinnen ist die soziale Selektion noch schärfer. Denn eine Frau zu sein erschwert das Vorankommen in der Universität erheblich.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch