vorzeigbar
Adjektiv:

Worttrennung:
vor·zeig·bar, Komparativ: vor·zeig·ba·rer, Superlativ: am vor·zeig·bars·ten
Aussprache:
IPA [ˈfoːɐ̯t͡saɪ̯kˌbaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: den Anforderungen und gestellten Ansprüchen vollständig genügend und dadurch zum (stolzen) Vorzeigen geeignet
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs vorzeigen mit dem Suffix (Ableitungsmorphem) -bar
Synonyme:
[1] ansehnlich
Beispiele:
[1] „Wenn sich diese zynische Einstellung nicht verhärten soll, braucht Kenny möglichst rasch vorzeigbare Erfolge.“
[1] Die Ägypter mussten solange wählen gehen, bis endlich das gewünschte Ergebnis bei einigermaßen vorzeigbarer Wahlbeteiligung zustande kam. Ein weiterer Rückschritt in die Ära Mubarak […]
[1] […] die Unterhändler [brauchen schnell] ein vorzeigbares Ergebnis bei diesen [Atom-]Gesprächen [mit dem Iran] in Lausanne.
[1] Der Kölner Taschen-Verlag gilt als der größte Kunstbuchverlag der Welt. Er hat es geschafft, das Kunstbuch zu einem billigen Massenprodukt zu machen. Der Vorteil: Sie sind lesbar und vorzeigbar.
[1] [Luther] sei nicht nur ein Feind der Juden, sondern auch der Türken. Mit seinen wüsten Beschimpfungen auf das Papsttum sei er ökumenisch nicht vorzeigbar.
[1] Zu den Kriterien [zur Zulassung von Parteien zur Bundestagswahl 2009] gehörten zudem, ob sie eine vorzeigbare Mitgliederzahl, eine verfestigte Organisation haben sowie Aktivitäten entfalten, um Wahlerfolge zu erringen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch