wähnen
Verb:

Worttrennung:
wäh·nen, Präteritum: wähn·te, Partizip II: ge·wähnt
Aussprache:
IPA [ˈvɛːnən]
Bedeutungen:
[1] reflexiv, gehoben: (fälschlich) der Meinung sein, dass ein Sachverhalt zutrifft
[2] jemanden an einem bestimmten Ort vermuten; (fälschlich) glauben, dass sich jemand an einem bestimmten Ort befindet
Beispiele:
[1] Sie fielen noch alle in Ungnade, selbst jene, die sich am höchsten wähnten.
[1] Christa wähnt sich in ihrer Wohnung vor Elektrosmog sicher.
[1] Menschen, die sich in irdischen Paradiesen wähnen, verlieren den Sinn für Gefahren.
[1] Er wähnte zu schweben.
[2] Ich wähnte meinen Mann in seiner Firma, während er mit seinen Freunden beim Fußballspiel war.
[2] Karl wähnte seine Frau auf Reisen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch