würdig
Adjektiv:

Worttrennung:
wür·dig, Komparativ: wür·di·ger, Superlativ: am wür·digs·ten
Aussprache:
IPA [ˈvʏʁdɪç], [ˈvʏʁdɪk]
Bedeutungen:
[1] meist mit Genitiv: jemandes/einer Sache würdig seiend, etwas verdient habend
[2] Würde ausstrahlend
[3] in moralischer, ethischer oder fachlicher Hinsicht für eine Aufgabe oder Auszeichnung geeignet
Herkunft:
mittelhochdeutsch wirdic, wirdec, ab dem 14. Jahrhundert auch würdig, althochdeutsch wirdīg „wert, verdient, ehrwürdig“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[1] wertvoll, erhaben
[2] geeignet, respektabel
Gegenwörter:
[1] billig, unwürdig
[2] unwürdig
Beispiele:
[1] Dieser Schund ist meiner nicht würdig!
[2] Der Präsident erhielt ein würdiges Begräbnis.
[3] Der junge Schriftsteller war ein würdiger Anwärter für den Literaturnobelpreis.
Übersetzungen: Konjugierte Form: Worttrennung:
wür·dig
Aussprache:
IPA [ˈvʏʁdɪç], [ˈvʏʁdɪk]
Grammatische Merkmale:
  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs würdigen



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.029
Deutsch Wörterbuch