wahlfrei
Adjektiv:

Worttrennung:
wahl·frei, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈvaːlˌfʁaɪ̯]
Bedeutungen:
[1] der freien Auswahl überlassen
Herkunft:
Kompositum, zusammengesetzt aus Wahl und frei
Gegenwörter:
[1] allgemeinverbindlich, festgelegt, verpflichtend, vorbelegt, vorgeschrieben, zwangsweise
Beispiele:
[1] Bei wahlfreier Anreise können Sie selber entscheiden, wann Sie Ihren Urlaub anfangen möchten. Es muss nicht immer Samstags sein.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch