wahrhaftig
Adjektiv:

Worttrennung:
wahr·haf·tig, Komparativ: wahr·haf·ti·ger, Superlativ: am wahr·haf·tigs·ten
Aussprache:
IPA [vaːɐ̯ˈhaftɪç], [vaːɐ̯ˈhaftɪk]
Bedeutungen:
[1] bildungssprachlich, veraltet: wahr, nach Wahrheit strebend, sich um Wahrheit bemühend
[2] eine Eigenschaft unbestreitbar habend, etwas unbestreitbar seiend
Herkunft:
Das Adjektiv geht auf das mittelhochdeutsche wārhaftic zurück.
Synonyme:
[1] aufrichtig, ehrlich
[2] echt, regelrecht, richtig, wahrhaft, wirklich
Beispiele:
[1] Peter ist ein überaus wahrhaftiger Mensch.
[2] Onkel Willi ist ein wahrhaftiges Schlitzohr.
[2] In unserer Stadt wird bald ein wahrhaftiger Wolkenkratzer gebaut.
Übersetzungen: Adverb: Worttrennung:
wahr·haf·tig
Aussprache:
IPA [vaːɐ̯ˈhaftɪç], [vaːɐ̯ˈhaftɪk]
Bedeutungen:
[1] zur Bekräftigung einer Aussage: in der Tat, wirklich
Herkunft:
Das Adverb geht wie das Adjektiv auf das mittelhochdeutsche wārhaftic zurück.
Synonyme:
[1] in der Tat, wirklich
Beispiele:
[1] Dies ist wahrhaftig ein sehr dickes Buch.
[1] Annette hat das Abitur wahrhaftig bestanden.
[1] Es ist wahrhaftig so gewesen, dass man mir die Vorfahrt genommen hat und ich deswegen in die Gartenhecke gefahren bin.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch