wasserundurchlässig
Adjektiv:

Worttrennung:
was·ser·un·durch·läs·sig, Komparativ: was·ser·un·durch·läs·si·ger, Superlativ: was·ser·un·durch·läs·sigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈvasɐˌʔʊndʊʁçlɛsɪç], [ˈvasɐˌʔʊndʊʁçlɛsɪk]
Bedeutungen:
[1] für Wasser nicht durchlässig
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Substantiv Wasser und dem Adjektiv undurchlässig
Synonyme:
[1] dicht, wasserdicht, wetterfest, wassergeschützt
Gegenwörter:
[1] wasserdurchlässig
Beispiele:
[1] „Das Fundament des Filzschaftstiefels Rhön bildet eine kräftige, wasserundurchlässige Profilsohle.“
[1] „‚Von einem wasserundurchlässigen Bauwerk, wie es der Gesetzgeber fordert, kann nicht mehr gesprochen werden“, urteilte der Planer.‘“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch