weggehen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
weg·ge·hen, Präteritum: ging weg, Partizip II: weg·ge·gan·gen
Aussprache:
IPA [ˈvɛkˌɡeːən]
Bedeutungen:
[1] sich entfernen; einen Ort verlassen
[2] verschwinden, beseitigt werden können; auch bei Krankheit: geheilt werden, verschwinden
[3] umgangssprachlich: ausgehen, ein Lokal oder eine Diskothek aufsuchen
Herkunft:
Kompositum aus dem Adverb weg und dem Verb gehen
Gegenwörter:
[1] hingehen
[2] bleiben
[3] zu Hause bleiben
Beispiele:
[1] Anstatt mich auf irgendwelche Diskussionen einzulassen, bin ich sofort weggegangen.
[2] Ich kann mein neues Hemd wegschmeißen. Der Fleck geht nicht mehr weg.
[2] Nachdem ich die Medizin aufgetragen hatte, ist der Ausschlag innerhalb kürzester Zeit weggegangen.
[3] „Wollen wir heute Abend weggehen oder bleiben wir lieber zu Hause?“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch