weghören
Verb:

Worttrennung:
weg·hö·ren, Präteritum: hör·te weg, Partizip II: weg·ge·hört
Aussprache:
IPA [ˈvɛkˌhøːʁən]
Bedeutungen:
[1] mit Absicht nicht hinhören, sich auf anderes konzentrieren (und deshalb hinterher nicht wissen, was gesprochen wurde)
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb hören mit dem Adverb weg
Gegenwörter:
[1] abhören, hinhören, lauschen, zuhören
Beispiele:
[1] „Wer hier um Hilfe schreit, hat allemal bessere Chancen, daß nicht alle weghören und weitergehen, die Vorhänge zuziehen, die Rolläden runterlassen.“
[1] Kannst du mal eben weghören? Ich will deiner Schwester was zu deinem Geburtstag morgen sagen.
[1] „Beim kastrierten Rüden (Jungs, alle mal weghören), ändert sich das Verhalten und das Leben wird entspannter.“
[1] Hör doch einfach weg, wenn sie wieder davon anfängt!



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch