wegmachen
Verb:

Worttrennung:
weg·ma·chen, Präteritum: mach·te weg, Partizip II: weg·ge·macht
Aussprache:
IPA [ˈvɛkˌmaxn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas entfernen
[2] umgangssprachlich, reflexiv: sich entfernen, den Ort verlassen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb machen mit dem Adverb weg
Beispiele:
[1] Mach das Ding weg.
[1] Deinen Dreck kannst du allein wegmachen!
[1] Sie hat sich das Kind wegmachen lassen.
[2] Ich mache mich dann mal weg.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch