wegreden
Verb:

Worttrennung:
weg·re·den, Präteritum: re·de·te weg, Partizip II: weg·ge·re·det
Aussprache:
IPA [ˈvɛkˌʁeːdn̩]
Bedeutungen:
[1] durch geschicktes Argumentieren oder einseitiges Bewerten die Bedeutung nehmen und zur Nebensache erklären, für nichtig erklären
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb reden mit dem Adverb weg
Gegenwörter:
[1] akzeptieren, hinhören, tolerieren, wertschätzen
Beispiele:
[1] Die Ursachen für diese Veränderung lassen sich doch nicht einfach wegreden, da muss man handeln!
[1] „Werden Probleme geäußert, versuchen Sie nicht, sie wegzureden, zu verharmlosen oder Ihre eigenen dagegenzuhalten.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch