wegschauen
Verb:

Worttrennung:
weg·schau·en, Präteritum: schau·te weg, Partizip II: weg·ge·schaut
Aussprache:
IPA [ˈvɛkˌʃaʊ̯ən]
Bedeutungen:
[1] nicht hinsehen, etwas nicht zur Kenntnis nehmen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb schauen mit dem Adverb weg
Gegenwörter:
[1] anschauen, hinsehen
Beispiele:
[1] Schau besser weg! Jetzt kommt die Szene mit dem Mord.
[1] „Im Jahr zwanzig der Einheit ist man bequem geworden, so bequem, dass viele Politiker und Bürger lieber wegschauen als hinsehen, sich nicht einmischen, statt das Wort zu ergreifen.“
[1] „Wir wissen von der menschenverachtenden Armut ganzer Kontinente, von den heimatlosen Flüchtlingen, doch wir schauen weg.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch