wegziehen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
weg·zie·hen, Präteritum: zog weg, Partizip II: weg·ge·zo·gen
Aussprache:
IPA [ˈvɛkˌt͡siːən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv den Wohnsitz wechseln
[2] transitiv etwas von seinem Ort fortbewegen (in einer ziehenden Bewegung)
Herkunft:
Bildung eines Partikelverbs zu ziehen mit der Partikel weg-
Synonyme:
[1] fortziehen
Gegenwörter:
[1] den Wohnort nicht wechseln: dableiben
[1] andere Richtung beim Wohnortwechsel, vom Sprecher aus gesehen: herziehen, zuziehen
Beispiele:
[1] Sie will nicht mehr bleiben und zieht daher weg.
[2] Die Katze hat die Decke weggezogen.
Redewendungen:
den Boden unter den Füßen wegziehen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch