weitererzählen
Verb:

Worttrennung:
wei·ter·er·zäh·len, Präteritum: er·zähl·te wei·ter, Partizip II: wei·ter·er·zählt
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯tɐʔɛɐ̯ˌt͡sɛːlən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas, das man erfahren hat, jemand anderem mitteilen
[2] intransitiv, transitiv: eine bereits begonnene Erzählung – nach einer Unterbrechung – fortsetzen
Herkunft:
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Präfix weiter- und dem Verb erzählen
Beispiele:
[1] „Selbiges Waschweib hat nie wieder verlogenes Gewäsch weitererzählt, und wäre gut für viele ihresgleichen, wenn alle Tage noch solch Wunder sich begäbe.“
[2] „Bern, Wankdorf-Stadion, 1954. Es nahte die 84. Minute, von da an könnte jeder weitererzählen, mit der Stimme von Herbert Zimmermann. […] Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen. Rahn schießt.“
[2] „‚Transformers: Ära des Untergangs‘ ist Fortsetzung und Neuanfang zugleich. Zwar wird die Saga auf Grundlage der ersten drei Filme weitererzählt, doch mit weitgehend verändertem Personal.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.032
Deutsch Wörterbuch