weiterreichen
Verb:

Worttrennung:
wei·ter·rei·chen, Präteritum: reich·te wei·ter, Partizip II: wei·ter·ge·reicht
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯tɐˌʁaɪ̯çn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, gehoben: etwas, das man von jemandem erhalten hat, einem anvertraut wurde, einem anderen (händisch) geben, in dessen Verantwortung überstellen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs reichen mit dem Präfix weiter- als Derivatem (Ableitungsmorphem)
Synonyme:
[1] aushändigen, übergeben, weitergeben
Gegenwörter:
[1] behalten
Beispiele:
[1] „Wo immer ein Buch aus einer Bibliothek entliehen oder auf ein Kopiergerät gelegt wird, sammelt die VG Wort von den Geräteherstellern und den Bibliotheken eine Abgabe ein, die sie dann an Autoren und Verlage weiterreicht.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch