widernatürlich
Adjektiv:

Worttrennung:
wi·der·na·tür·lich, Komparativ: wi·der·na·tür·li·cher, Superlativ: am wi·der·na·tür·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈviːdɐnaˌtyːɐ̯lɪç]
Bedeutungen:
[1] abwertend: so, dass es in negativer Art und Weise vom Bekannten, Natürlichen, Normalen abweicht
Herkunft:
Zusammensetzung (Kompositum), bestehend aus dem Präfix wider- und dem Adjektiv natürlich
Synonyme:
[1] abnormal, unnatürlich, unnormal, abartig
Gegenwörter:
[1] natürlich, normal, gewohnt
Beispiele:
[1] „Die widernatürliche Unzucht, welche zwischen Personen männlichen Geschlechts oder von Menschen mit Thieren verübt wird, ist mit Gefängniß zu bestrafen; …“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch