wiedererlangen
Verb:

Worttrennung:
wie·der·er·lan·gen, Präteritum: er·lang·te wie·der, Partizip II: wie·der·er·langt
Aussprache:
IPA [ˈviːdɐʔɛɐ̯ˌlaŋən]
Bedeutungen:
[1] transitiv, konkret oder abstrakt: etwas, das man besaß, wieder in seinen Besitz bringen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) vom Verb erlangen mit dem Präfix wieder-
Synonyme:
[1] zurückbekommen; wiedergewinnen
Gegenwörter:
[1] verlieren
Beispiele:
[1] Er schaffte es, sein Hab und Gut wiederzuerlangen.
[1] Mit ihrer wiedererlangten Freiheit, stieg auch ihr Selbstbewusstsein.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch