wippen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
wip·pen, Präteritum: wipp·te, Partizip II: ge·wippt
Aussprache:
IPA [ˈvɪpn̩]
Bedeutungen:
[1] intransitiv: wiederholt hin- und herschwingen oder hoch und runter schwingen
Herkunft:
aus dem Niederdeutschen, mittelniederdeutsch wippen (= mittelhochdeutsch wipfen) = springen, hüpfen
Beispiele:
[1] Der Kandidat wippte während der ganzen Prüfung nervös mit seinem Fuß.
[1] In meinem Zimmer hängt ein kleiner Holzdrache an einer Stahlfeder. Er wippt 10 Minuten, wenn ich ihn anstoße.
[1] „Unter der Wasseroberfläche, nur durch wippende orangefarbene Bojen erkennbar, ist eine Meeresfarm verborgen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.029
Deutsch Wörterbuch