wir
Personalpronomen: Worttrennung:
wir, Genitiv: un·ser, Dativ: uns, Akkusativ: uns
Aussprache:
IPA [viːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] 1. Person Plural; mehrere Personen, die sprechende eingeschlossen
Herkunft:
Erbwort aus dem mittelhochdeutschen wir, das seinerseits vom althochdeutschen wir abstammt; letzteres lässt sich auf das germanische *wiz, der gekürzten Form von *wīz, zurückführen, das von dem indoeuropäischen *u̯ei- mit der Pluralendung -es abstammt; somit besteht eine etymologische Verwandtschaft mit altnordisch vēr/vær, gotisch weis sowie mit r-Abfall altsächsisch wi, mittelniederdeutsch wē/wī/wie, mittelniederländisch wi (niederländisch wij), altenglisch we (neuenglisch we) und schwedisch vi sowie ferner mit hethitisch u̯ēš, tocharisch B wes, tocharisch A was, sanskritisch वयम् und awestisch vaēm
Beispiele:
[1] Wir, das sind mindestens zwei.
[1] Mein Vater und ich reisen viel. Jetzt fahren wir nach Dänemark.
[1] Herr, erbarme dich unser.
[1] Ich möchte Ihnen in unser aller Namen unseren Dank aussprechen.
[1] Es sind unser drei erschienen.
[1] Sie gaben uns keine Auskunft.
[1] Sie erzählte uns alles.
[1] Helft uns!
[1] Warum vertraust du uns nicht?
[1] Er hat uns nicht gesehen.
[1] Wartet auf uns!
[1] Wer hat uns gerufen?
[1] Sie können sich auf uns verlassen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.128
Deutsch Wörterbuch