wissenschaftlich
Adjektiv:

Worttrennung:
wis·sen·schaft·lich, Komparativ: wis·sen·schaft·li·cher, Superlativ: am wis·sen·schaft·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈvɪsn̩ʃaftlɪç]
Bedeutungen:
[1] den Prinzipien und Methoden der Wissenschaft entsprechend
Herkunft:
Das Wort ist seit dem 17. Jahrhundert belegt.
Ableitung zum Substantiv Wissenschaft mit dem Suffix (Derivatem) -lich
Gegenwörter:
[1] nicht-wissenschaftlich, unwissenschaftlich
Beispiele:
[1] Das ist eine wissenschaftliche Studie.
[1] „Wir können sagen, daß die Naturphilosophen die ersten Schritte in Richtung einer wissenschaftlichen Denkweise machten.“
[1] „Mit Humboldt beginnt die außereuropäische Dimension wissenschaftlicher Bergbesteigungen.“
[1] Mitte der 50er-Jahre beginnt die Ostberliner Humboldt-Universität mit den ersten wissenschaftlichen Untersuchungen zur Entwicklung von Krippenkindern in der DDR.
[1] „So entziehen sich ausgereifte Sports wie das Bungeespringen, Reiten, Tauchen oder Drachenfliegen dieser Subsumierung als Risikosport, sobald objektivierende Beweisforderungen und wissenschaftliche Maßstäbe an die Zuordnung gelegt werden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch