wohlhabend
Adjektiv:

Worttrennung:
wohl·ha·bend, Komparativ: wohl·ha·ben·der, Superlativ: am wohl·ha·bends·ten
Aussprache:
IPA [ˈvoːlˌhaːbn̩t]
Bedeutungen:
[1] großes Vermögen besitzend
Herkunft:
Erbwort von mittelhochdeutschen wol haben "sich wohl befinden"
Synonyme:
[1] vermögend, reich, begütert, bemittelt, steinreich, betucht
Gegenwörter:
[1] arm, mittellos
Beispiele:
[1] Die Kaisers waren schon immer wohlhabend.
[1] Ein so wohlhabende Nation sollte sich ein gutes Schulsystem leisten.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch