wortgeschichtlich
Adjektiv:

Worttrennung:
wort·ge·schicht·lich, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈvɔʁtɡəˌʃɪçtlɪç]
Bedeutungen:
[1] die Wortgeschichte, Wortherkunft betreffend
Herkunft:
[1] Ableitung vom Stamm des Substantivs Wortgeschichte mit dem Ableitungsmorphem -lich
Synonyme:
[1] etymologisch
Beispiele:
[1] „Der pejorativen Bedeutung liegt jedoch wortgeschichtlich ein durchaus positiver Begriff zugrunde: Hochmut meint ursprünglich mhd. ‚hohen Mut‘, also Hochgestimmtheit, und ist Ausdruck der begleitenden Gestimmtheit einer vornehmen Gesinnung.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch