wringen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
wrin·gen, Präteritum: wrang, Partizip II: ge·wrun·gen
Aussprache:
IPA [ˈvʁɪŋən]
Bedeutungen:
[1] in einer Drehbewegung winden, insbesondere um Feuchtigkeit aus einem Gewebe zu pressen
Herkunft:
aus dem Niederdeutschen im 17. Jahrhundert in die Literatursprache übernommenes Verb; verwandt mit würgen und renken
Synonyme:
[1] auswringen
Beispiele:
[1] Kannst du die gewaschenen Handtücher das nächste Mal wringen, bevor du sie aufhängst?
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch