wullacken
Verb:

Flexion

Worttrennung:
wul·la·cken, Präteritum: wul·lack·te, Partizip II: ge·wul·lackt
Aussprache:
IPA [ˈvʊlakn̩], [ˈvʊlakŋ̩]
Bedeutungen:
[1] regional: hart arbeiten
Herkunft:
Das Wort ist in verschiedenen Formen im norddeutschen Raum weit verbreitet. Das Rheinische Wörterbuch gibt die Formen „wulachen, wullacken“ für die Region von Neuss, Moers bis Essen an. In der Form „wurachen, wuracken“ findet sich das Verb in Mecklenburg und die Form „wurachen“ ist auch für Hamburg belegt.. Das Rheinische Wörterbuch bringt die rheinischen Formen mit „wühlen“ in Verbindung.
Synonyme:
[1] abrackern, malochen, rackern, schuften
Beispiele:
[1] Heute haben wir mal wieder richtig wullacken müssen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch