zerfallen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
zer·fal·len, Präteritum: zer·fiel, Partizip II: zer·fal·len
Aussprache:
IPA [t͡sɛɐ̯ˈfalən]
Bedeutungen:
[1] in seine Einzelteile auseinanderfallen, sich auflösen
[2] übertragen: untergehen, aufhören als Ganzes zu existieren, sich nicht aufrechterhalten können
[3] Kernphysik: sich spontan spalten
[4] gehoben: sich in etwas gliedern, aus Bestandteilen bestehen
[5] sich uneins werden, im Streit auseinandergehen
Herkunft:
Derivation des Verbs fallen mit dem Präfix zer-
Synonyme:
[1] auflösen, auseinanderfallen, zersetzen
[2] vergehen, untergehen
[4] bestehen, eingeteilt sein, gliedern, gegliedert sein, unterteilt sein, zusammensetzen
[5] brechen, trennen
Beispiele:
[1] Das alte Bauwerk zerfällt immer mehr.
[2] Nach seinem Tod zerfiel das Reich nach und nach.
[3] Sämtliche Isotope des Urans sind radioaktiv, zerfallen also mit einer bestimmten Halbwertszeit.
[4] Die Tora zerfällt in fünf Bücher.
[5] „Zerfallen Freunde miteinander, so entsteht gewöhnlich die bitterste Feindschaft, wie bekanntlich Bruderkriege die schrecklichsten sind.“ (1868)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch