zerknüllen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
zer·knül·len, Präteritum: zer·knüll·te, Partizip II: zer·knüllt
Aussprache:
IPA [t͡sɛɐ̯ˈknʏlən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas in der Hand oder durch falsche Lagerung zerdrücken, zerknittern
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs knüllen mit dem Präfix zer-
Synonyme:
[1] ballen, knautschen, knittern, knüllen, zerdrücken, zerknautschen, zerknittern, zerwühlen, zusammenballen
Gegenwörter:
[1] auseinanderfalten, bügeln, glätten
Beispiele:
[1] Sie hat es [das Foto] schon ein paar mal zerknüllt, aber nie weggeworfen.
[1] Als sie ihrem neuen Chef vorgestellt wurde, überlegte sie es sich aber plötzlich doch noch anders, zerknüllte den Vertrag wieder, schmiß ihn dem verdutzten Abteilungsleiter vor die Füße und verließ ohne weitere Erklärung das Haus.
[1] Dabei kann ein Stimmzettel auch zerknüllt oder andersweitig beschädigt sein – so lange das Kreuzchen lesbar bleibt.
[1] Das Telefonnetz läuft - wie auch Wasser und Strom - über die westfälische Seite; die Beamten aus NRW waren prompt zur Stelle, nahmen eifrig den Polizeibericht auf - und zerknüllten ihn umgehend, als sie einen Blick auf den Ausweis der Eltern warfen.
[1] Im August noch Sieger beim Ochsenrennen in Münsing, wirkte er diesmal im Vorlauf nicht ganz bei der Sache, fasste nach etwa 50 Metern den Entschluss, das Rennen frühzeitig zu beenden, und schied aus, während einige hundert Besucher ihren Wettschein zerknüllten.
[1] In der Hand zerknüllte er noch den Brief, den er soeben erhalten und nur flüchtig gelesen hatte, als die Schwester ihn mit besorgter Miene in das Krankenzimmer gerufen hatte: »Heinz, komm doch, Mutter sieht plötzlich so verändert aus!«
[1] Graphenschichten können gekrümmt und so zerknüllt gepackt werden, dass zwischen den Schichten Mesoporen gebildet werden und sie nicht, ähnlich wie Graphit, flächig übereinanderliegen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch