zerlumpt
Adjektiv, Pseudopartizip:

Worttrennung:
zer·lumpt, Komparativ: zer·lump·ter, Superlativ: zer·lump·tes·ten
Aussprache:
IPA [t͡sɛɐ̯ˈlʊmpt]
Bedeutungen:
[1] so beschädigt und abgenutzt, dass es an alte Lumpen erinnert
[2] in alte Lumpen gehüllt
Herkunft:
Partizip von veraltet zerlumpen (Vorsilbe zer- und Lumpen) = ‚in Fetzen reißen‘
Beispiele:
[1] Er trägt einen verlumpten Filzhut auf dem Kopf.
[2] In der Ecke sitzt ein verlumpter Bettler.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch