zerrütten
Verb:

Flexion

Worttrennung:
zer·rüt·ten, Präteritum: zer·rüt·te·te, Partizip II: zer·rüt·tet
Aussprache:
IPA [t͡sɛɐ̯ˈʁʏtn̩]
Bedeutungen:
[1] den Zusammenhalt, die funktionierende Beziehung zwischen zwei oder mehreren Menschen langsam aber sicher zerstören
[2] langsam aber sicher dauerhaft (die körperliche oder seelische Kraft) schädigen
Herkunft:
Präfigierung zum mittelhochdeutschen rütten, das rütteln zugrunde liegt
Gegenwörter:
[1] einen
[2] heilen
Beispiele:
[1] Wie in vielen anderen Fällen zerrüttete auch diese Ehe unter den Belastungen der Alkoholkrankheit und Sucht.
[2] „Hier tritt an Stelle der Gelassenheit, die keine mörderische Drohung zu erschüttern vermag, eine heillose Angst, die die Persönlichkeit zerrüttet.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch